Blog

Neuigkeiten aus der Handy-Welt von telsol.de

WhatsApp Support für einige Betriebssysteme eingestellt

13.07.2017 15:40

Bereits seit 2009 gibt es den beliebten Kurznachrichtendienst. Fast genau sieben Jahre nach der Gründung verzeichnet WhatsApp nun 1 Milliarde Nutzer weltweit. Am Ende des Jahres werden es jedoch ein paar weniger. Der WhatsApp Support wird für einige Hersteller und Betriebssysteme einstellt.


Welche Hersteller und Betriebssysteme sind betroffen?

Blackberry, verschiedene Nokia Modelle, Betriebssysteme von Windows und Android – der Kurznachrichtendienst verabschiedet sich von einer breiten Fläche an Systemen. Der Anteil der Nutzer, der diese Systeme nutzt ist jedoch äußerst klein – WhatsApp berichtet von 0,5% der Nutzer, die von der Abschaltung betroffen sein werden. Nur noch bis zum Jahresende wird WhatsApp folgende Betriebssysteme unterstützen:


  Bild-Quelle: ©WhatsApp

    BlackBerry, inklusive BlackBerry 10
    Nokia S40
    Nokia Symbian S60
    Android 2.1 und Android 2.2
    Windows Phone 7.1


WhatsApp Support eingestellt - Was ist der Grund?

WhatsApp schreibt in seinem Blog-Post, dass ihnen die Entscheidung nicht leicht gefallen sei. Der Schritt sei jedoch erforderlich. Die betroffenen Hersteller und Betriebssysteme bieten nicht mehr die Funktionen und Möglichkeiten, die WhatsApp zur Weiterentwicklung benötigt. Machten Blackberry- und Nokia-Besitzer im Anfangsjahr 2009 noch 70% der Nutzer aus, sind es laut WhatsApp nur noch 0,5%. Betriebssysteme von Google, Apple und Microsoft mussten sich damals den Anteil von 30% teilen. Heute sind es 99,5% der WhatsApp-Nutzer, die mit einem dieser Betriebssysteme über WhatsApp kommunizieren.

Der Kurznachrichtendienst empfiehlt den betroffenen Nutzern, auf ein neueres Smartphone umzusatteln, um weiterhin mit Familie und Freunden über WhatsApp in Kontakt zu bleiben.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.