Blog

Neuigkeiten aus der Handy-Welt von telsol.de

3 Gründe, warum Xiaomi keine Handys in Europa verkauft

18.07.2017 15:21

Vor einigen Tagen hat Xiaomi sein neues MI 6 vorgestellt. Das Smartphone kann es mit den aktuellen Flaggschiffen wie dem iPhone 7 oder Galaxy S8 aufnehmen – Ausstattung, Design und Technik sind auf höchstem Niveau. Und das alles nahezu zum halben Preis. Xiaomi ist mit diesem Konzept in Asien schon seit Jahren äußerst erfolgreich. In Europa und in den USA sind die Geräte nur über Umwege erhältlich. Warum eigentlich? Wieso konzentriert sich der Hersteller lediglich auf den asiatischen Markt? Hierfür gibt es drei Gründe.


Bild: Screenshot Xiaomi www.mi.com


Grund 1: Xiaomi hat keine Zeit. Und zu wenig Mitarbeiter

In Europa und den USA wird es die günstigen China-Smartphones (vorerst) nicht geben. Xiaomi-CEO Wang Xiang hat dies in einem Interview mit Engadget klargestellt. Der Hauptgrund hierfür: Xiaomi ist mit seinen bisherigen Märkten vollkommen ausgelastet. Es fehlen Mitarbeiter und Zeit, um große Märkte wie Europa und die USA zu erschließen. Ein übereilter Markteinstieg wäre für Xiaomi zu riskant, so der Präsident. Warum große Märkte erschließen, wenn man in den vorhandenen Märkten schon Lieferschwierigkeiten hat.


Grund 2: Die Macht der Mobilfunkanbieter

Ein weiterer Grund sind die komplizierten Strukturen in Europa und in den USA. Mobilfunkanbieter haben einen höheren Stellenwert, der direkte Verkauf über Händler ist weniger üblich. Aufgrund der hohen Beschäftigung mit anderen Ländern hat Xiaomi nicht genug Zeit, sich genügend vorzubereiten. Deshalb macht es für den Konzern mehr Sinn, sich auf bestehende Märkte zu konzentrieren und diese zu stärken.


Grund 3: Innovation und Technik für jeden

Xiaomi setzt Prioritäten. Der Hersteller verkauft seine Smartphones zurzeit in 30 Märkten. Viele davon sind Märkte in Schwellenländern, die noch ein hohes Entwicklungspotential haben. Es sei das Ziel, zunächst jedem den Zugang zu einem Smartphone zu ermöglichen. Deswegen stellt der Hersteller gesättigte Märkte, wie die EU und die USA, hinten an.


Ein Marktstart ist nicht ausgeschlossen

CEO Wang Xiang bedauert, dass die Geräte noch nicht für die Märkte verfügbar sind und hält es nicht für ausgeschlossen, dass Xiaomi-Smartphones auch in Europa und in den USA erhältlich sein werden. Wir müssen also nur geduldig sein und warten, bis die günstigen Xiaomi-Geräte auch bei uns verfügbar sind.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.