Blog

Neuigkeiten aus der Handy-Welt von telsol.de

Die Leica-Kamera des Huawei P9 und P9 Plus

18.07.2017 12:34

Huawei hat mit der Kamera des Huawei P9 eine „neue Ära der Smartphone-Fotografie“ eingeläutet. Warum? Die Leica-Kamera hat neben der extrem scharfen Auflösung einige weitere Features, die sie zu einer besonders professionellen Smartphone-Kamera macht.


Neue Ära der Smartphone-Fotografie

Auch wenn das Huawei P9 schon mit seiner Performance und dem Design auftrumpft, ist die Leica-Kamera das Highlight des Handys. Die Fotos der Kamera des P9 sind wirklich beeindruckend. Schon im einfachen Modus macht sie gestochen scharfe Bilder. Es gibt darüber hinaus jedoch noch einige Highlights, die die Leica-Kamera zu einer der besten auf dem aktuellen Smartphone-Markt machen.


Das sind die Besonderheiten der Leica-Kamera

Zunächst ist die Kamera mit guten 12 Megapixeln ausgestattet. Diese sorgen für eine besonders gute Auflösung.

Die Doppel-Linse der Dual-Kamera macht das Smartphone jedoch erst richtig besonders. Zwei Sensoren, ein RGB-Sensor und ein Monochromsensor,  fangen mehr Licht ein und sorgen für eine unglaublich hohe Detailgenauigkeit. Somit sind auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

Damit ist auch native Schwarz-weiß Fotografie möglich. Die Fotos sehen nicht so aus, als hätte man nur einen Filter darüber gelegt. Sie sehen tatsächlich aus, wie mit einer Profikamera gemacht.

Schlechte Lichtverhältnissen werden zudem durch die IMAGEsmart 5.0 Technologie ausgeglichen.

Hintergrund unscharf, um das Motiv hervorstechen zu lassen oder doch künstlerische Effekte durch unscharfen Vordergrund? Alles machbar: Die Tiefenschärfe kann mithilfe eines Schiebereglers verändert werden. So ist es möglich, eine Blende von f/0.95 bis f/16 auszuwählen und somit die Fotos zu etwas Besonderem zu machen.

Ein Hybrid-Autofokus sorgt außerdem für kontrastreiche Bilder.

Wer beim Fotografieren kreativ werden möchte, hat eine große Auswahl an Film- und Farbmodi.

Sogar die Front-Kamera ist mit 8MP ausgestattet und verspricht damit scharfe Selfies bei allen Lichtverhältnissen.

Die Kamera wurde in gemeinsam mit Leica entwickelt. Die Technologie stammt also vom deutschen Traditionshersteller. Die Bauteile sind allerdings aus Huaweis eigener Herstellung. Andernfalls wäre das Smartphone nicht mehr bezahlbar gewesen und hätte womöglich deutlich mehr gekostet, als einige iPhones zusammen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.