Blog

Neuigkeiten aus der Handy-Welt von telsol.de

Handy verkaufen – wo ihr das meiste Geld für das alte Smartphone bekommt

13.07.2017 10:35

Ihr habt ein neues Handy gekauft und wollt das alte möglichst geldbringend loswerden? Es gibt verschiedene Wege, auf denen ihr ein gebrauchtes Smartphone verkaufen könnt. Wir zeigen euch, wie Ankaufsplattformen wie rebuy.de funktionieren und was ihr bei einem Privatverkauf beachtet müsst.


Handy verkaufen – Welche Möglichkeiten gibt es?

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, das alte Handy zu verkaufen: der Privatverkauf oder ein Ankaufsportal  im Internet. Wollt ihr das Smartphone möglichst schnell und unkompliziert versetzen, ist die beste Entscheidung das Ankaufsportal. Ihr gebt online einfach den Zustand (Funktionen, optischer Zustand) und das Vorhandensein des Zubehörs an. Den angebotenen Preis erfahrt ihr sofort. Meist ist sogar der Versand kostenlos.

Wer sich für einen Privatverkauf entscheidet,  hat Plattformen wie ebay und ebay Kleinanzeigen zur Verfügung. Der Vorteil: den Preis bestimmt der Verkäufer. Der Nachteil: der Verkauf ist zeitaufwendig und es gibt keine Garantie, dass das Handy schnell oder überhaupt gekauft wird.

 
Tipps für den Handyverkauf

Wenn ihr möglichst viel Geld für euer altes Handy erhalten und möglichst sicher verkaufen wollt, solltet ihr einige Tipps beachten.


#1 Daten speichern und sicher löschen

Vor dem Verkauf solltet ihr eure Daten sichern, insofern ihr sie benötigt. Bei einem iPhone beispielsweise könnt ihr über ein Backup auf iTunes all eure persönlichen Daten speichern und direkt auf ein neues iPhone übertragen. Wollt ihr das Gerät nun vollständig löschen und zurücksetzen, befolgt folgende Schritte: Einstellungen – Allgemein – Zurücksetzen - Inhalte & Einstellungen löschen - iPhone löschen.


#2 Handy säubern

Eine einfache aber effektive Maßnahme: das Handy vor dem Verkauf sorgfältig säubern. Je besser ihr das Smartphone aufarbeitet, desto mehr Geld könnt ihr verlangen. Dies gilt selbstverständlich auch für das Zubehör.


 #3 Preise vergleichen

Verkauft ihr euer altes Smartphone auf einem Ankaufsportal wie rebuy.de oder flip4new.de solltet ihr vorher die Preise vergleichen. Meist wird für das gleiche Gerät ein völlig anderer Wert ermittelt. Dieser Vergleich dauert nur wenige Augenblicke, kann euch aber viel Geld einbringen. Gleichzeitig könnt ihr den erzielten Preis mit dem aktuellen Neupreis des Gerätes vergleichen. So könnt ihr ein faires Angebot erzielen. Bei ebay Kleinanzeigen solltet ihr den Preis mit bereits angebotenen Geräten vergleichen. Euer Handy solltet ihr preislich nicht niedriger ansetzen, jedoch auch nicht viel höher. Sonst entscheidet sich der Käufer wahrscheinlich für die günstigere Variante.


 
Besondere Tipps für den privaten Verkauf

Wer sein Smartphone privat verkauft, hat etwas mehr Arbeit als bei dem Verkauf an einen Händler.


#4 Mühe bei der Anzeige

Bei einem Privatverkauf ist die Anzeige alles. Beschreibt ehrlich alle Mängel und Kratzer, betont jedoch auch die Vorteile eures alten Handys. Der Akku funktioniert noch besonders gut? Dann schreibt dies unbedingt in die Anzeige. Außerdem solltet ihr Wert auf besonders gute Fotos legen. So hebt ihr euch von der Konkurrenz ab.


#5 Erst Geld, dann Ware

Zur eigenen Sicherheit solltet ihr als Verkäufer immer erst die Zahlung verlangen und euch versichern, ob ihr das Geld erhalten habt – bevor ihr das Handy losschickt. Am einfachsten ist es natürlich, wenn der Käufer das Gerät selbst abholt. So besteht auf beiden Seiten die Sicherheit, einen guten Deal zu machen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.