Blog

Neuigkeiten aus der Handy-Welt von telsol.de

Kindersicherung für Smartphones

13.07.2017 11:51

Spiele, das Internet, fotografieren, mit Freunden chatten – das Smartphone bietet viele Möglichkeiten. Laut einer Statistik nutzt bereits über die Hälfte der 10- bis 11-Jährigen Smartphones. Ein Grund für Smartphone-Hersteller und App-Entwickler, Kindersicherungen für Smartphones zu erfinden, um Kinder und Jugendliche vor möglichen Gefahren zu schützen. Wir stellen euch einige Maßnahmen vor, die den Zugriff auf Smartphones einschränken und somit Kinder schützen.

© Syda Productions/ Fotolia.com


Einstellungen als Kindersicherung für Smartphones - Android

Gibt man dem Kind das Smartphone nur vorübergehend in die Hand, beispielsweise um zu spielen, kann man bei Android leicht den Homebutton sperren. So kann jede beliebige App auf dem Bildschirm fixiert werden und das Kind kann nicht den Browser öffnen, telefonieren oder Nachrichten versenden. So funktioniert’s bei Android: Einstellungen -> Sicherheit -> Bildschirm anheften. Ihr könnt den Homebutton wieder entsperren, indem ihr das Dreieck und das Quadrat in der Navigationsleiste gleichzeitig drückt.

Einstellungen für iPhones und iPads

Bei iPhones kann man bestimmte Anwendungen wie den Internet-Browser oder gewisse Apps durch einen Code sperren. Hierzu in Einstellungen -> Allgemein -> Einschränkungen aktivieren. Hier könnt ihr euch nun einen Code ausdenken, den eure Kinder nicht kennen und so den Zugriff auf bestimmte Apps verweigern. In dieser Einstellung kann außerdem eine Altersfreigabe für Apps, Filme, Sendungen, Bücher, Musik und News aktiviert werden. Einfach das Alter des Nutzers eintragen und somit unangebrachte Inhalte sperren. „Einschränkung aktivieren" bietet jedoch noch mehr. Hier können nämlich beispielsweise auch Ortungsdienste, Werbung, soziale Netzwerke, Fotos, die mobile Datennutzung und das GameCenter mit einem Code gesperrt werden.

         

    

Einschränkungen aktivieren iOS

 
Apps zur Kindersicherung

Leider macht Android es dem Nutzer bei der Kindersicherung nicht so leicht wie Apple. Um Dateien, Einstellungen und Apps zu verbergen wird eine App benötigt. Mit Kids Place könnt ihr auf einem Android-Smartphone ein eigenes Nutzerprofil erstellen, das kindgerechte Einschränkungen hat. So kann beispielsweise der Zugriff auf das Internet, den Homebutton, und verschiedene Apps verhindert werden. Es gibt zudem einen sicheren Kinderbrowser, der nur kindgerechte Inhalte öffnet. Ein großer Vorteil ist außerdem: Eltern können ein Zeitfenster bestimmen, in dem die Kinder auf das Smartphone zugreifen können. Die App gibt es zurzeit kostenlos im Google Play Store.

    

    

Screenshot Google Play Store Kids Place


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.