Blog

Neuigkeiten aus der Handy-Welt von telsol.de

Smartphone Sicherheit - so schützt ihr euer Handy

13.07.2017 12:08

Das Smartphone ist wohl das persönlichste, was man besitzt. Es enthält vertrauliche Nachrichten, Daten und Bilder, bei denen sich niemand gerne über die Schulter schauen lässt. Zudem sind oft Passwörter für Online-Shopping gespeichert, sodass ein Missbrauch sehr teuer werden kann. Die Smartphone Sicherheit ist also von besonderer Bedeutung. Doch was kann man tun, um das Handy vor Viren, Datendiebstahl und Überwachung zu schützen?

© blackday/ Fotolia.com

Smartphone Sicherheit - der Schutz von persönlichen Daten

Das Smartphone ist längst nicht mehr nur eine reine Kommunikationsmöglichkeit. Vielmehr nutzt man es für Online-Shopping, Online Banking und das Speichern wichtiger Daten. Ein Smartphone enthält somit mehr persönliche Informationen als jedes andere Gerät oder das Tagebuch. Es ist besonders wichtig, diese Daten zu schützen. Wir geben euch einige Tipps rund um das Thema Smartphone Sicherheit.


#1 Bildschirmsperre einrichten

Eine Bildschirmsperre ist die wohl die Sicherheitsmaßnahme, die am naheliegendsten ist. Sie schützt vor ungewollten Blicken in die eigene Privatsphäre. Bei einem Diebstahl macht man es dem Dieb außerdem zumindest etwas schwerer. Hier findet ihr, was bei einem Handydiebstahl zu tun ist.


#2 Bluetooth und WLAN nur bei Bedarf anstellen

Schnittstellen sind mögliche Zugänge für Hacker und die Überwachung eurer Daten. Gerade wenn man mit einem öffentlichen WLAN verbunden ist, haben es Datendiebe leicht, an geschützte Email-Adressen und Passwörter zu kommen. Vor allem Online-Banking und Online-Shopping solltet ihr nicht in einem öffentlichen WLAN betreiben. Werden WLAN, Bluetooth und Co. gerade nicht gebraucht, sollten sie komplett abgeschaltet werden.


#3 Regelmäßig Back-ups erstellen

Um eure Daten, Bilder und Kontakte auch bei einem Verlust des Smartphones zu schützen, solltet ihr regelmäßige Back-ups machen. So gehen diese bei einem Diebstahl oder einem unwiderruflichen Schaden des Smartphones nicht verloren.


#4 Security-Apps

Wie den Computer kann man auch ein Smartphone vor Viren schützen. Hierfür gibt es eine große Anzahl an Security-Apps. Ein Android-Smartphone kann man beispielsweise mit avast Mobile Security schützen. Diese App scannt das Handy zunächst nach Viren, filtert aber auch ungewünschte SMS und Anrufe. Bei iOS-Geräten erledigt diese Aufgaben zum Beispiel Avira Mobile Security.


#5 Verwendung sicherer Passwörter

So einfach es scheinen mag, den Namen des Haustieres für alle Smartphone-Anwendungen als Passwort zu nutzen – es ist äußert gefährlich. Besser sollten verschiedene Passwörter verwendet werden. Diese sollten zudem aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zeichen und Zahlen bestehen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.